IAWAV  
Integrales AbWärmeAbführungsVerfahren
Beschreibung:
Diese Erfindung beschreibt durchgängig, wie der Wärmehaushalt bei Sonnenbänken, Sonnenduschen und anderen zur Besonnung von Menschen dienender Geräte beeinflussbar sein kann, indem die entstehende Wärmemenge oder Teile davon mittels konstruktiver Maßnahmen beginnend am Ort ihrer Entstehung, in und/oder an der UV-Lichtquelle (z.B. Röhren und Strahler) durch Optimierung der Wärmestrahlungskoppellung und/oder durch Optimierung der Wärmeleitung effektiver von ihr weg, vorzugsweise auf den Gerätebau und/oder Bestandteilen von diesem geführt werden kann, um dann optimiert und definiert über diesen und/oder dessen Bestandteile in Teile des Gebäudes z.B. Heiz- und/oder Warmwasserlauf übergeführt und/oder im Gebäude wiederverwendet werden zu können. 
Darüberhinausgehend könnte sie nochmals weitergeführt in übergeordnete Landschafts-und/oder Straßenabschnitte verarbeitet und/oder wiederaufbereitet werden.
Diese Erfindung trägt einen wesentlichen Teil zum Umweltschutz bei.
Vorteile:
Wärme lässt sich geregelt/gesteuert ergonomischer und wirtschaftlicher vom Entstehungsort an einen Ort zur Aufbereitung oder Nutzung leiten.
Keine Verwendung von schwer handhabbaren Medien
Keine Betriebsausfälle des Solarium durch einfache Trennung von Solarium und Wärmeaufbereitung/Wärmenutzung
Geräuscharm bis geräuschfrei, da Ventilatoren ggf. ganz entfallen können.
Modular aufbaubar
Wartungsfrei
Reparaturfreundlich
Keine zusätzliche Energie für Wärmeleitung (keine Pumpen oder Ventilatoren innerhalb des Solariums)
Sonnenbank als Sekundär-Wärmeerzeuger
Kann in das Heizungskonzept des Gebäudes oder der Einrichtung integriert werden. 
Energiekosten-Reduzierung.

Schutzrechtssituation:
Deutsche Patentanmeldung 
DE 10 2005 058 738 vom 08.12.2005 
Tag der Offenlegung: 21.06.2007
Patentbegehren eingestellt am: 11.08.2009 
Jetzt KNOW-HOW
Textfeld: Bezugszeichen:
1  UV-Lichtquelle, UV-Lampe, UV-Strahler, UV-Röhre
2  Innerer Gerätebau, Gehäusestruktur
3  Wärmeabgriff für Wärmeleitung
4  Öffnung für Wärmeabgriff
5  Gegenstück Lampenpassung
6  Hochwärmeleitendes Material
7  Lampenfassung
8  Lichtquelleninterner Reflektor
9  Glasmaterial der UV-Lichtquelle
10 Wärmeleitendes Material ausserhalb an der UV-Lichtquelle
11 Wärmeleitendes Material innerhalb des Glaskörpers der UV-Lichtquelle
12 Wärmeleitendes Material als Bestandteil der UV-Lichtquelle
13 Farbige Fläche an der Lampenaußenseite
14 Farbige Fläche auf der gegenüberliegenden Seite 
15 Wärmeisolator
16 Wärmeleiter für Wärmeleitungsanteil der erzeugten Wärme
17 Wärmeleiter für Wärmestrahlungsanteil der erzeugten Wärme
18 Lichtquellenexterner Reflektor
19 Stromdurchflossener oder entladungsbehafteter Bestandteil der UV-Lichtquelle 
20  Elektrische Anschlüsse der UV-Lichtquelle
21  Wärmeleitungsübergang Elektrische Anschlüsse - Hochwärmeleitendes Material
22  Elektrische Strom-/Spannungszuleitung der Lichtquelle
23 Wärmeleitungsübergang Elt. Strom-/Spannungszuleitung-Hochwärmeleitendes   Material
24  Wärmeleitende Hilfsmittel z.B. Wärmeleitpaste, -folie, -kleber, -scheiben
25  Unterer Teil des Gerätebaues
26 Oberer Teil des Gerätebaues
27 Befestigungsteil des Gerätebaues mit Wärmekopplungseinrichtung
28 Aufnahmeeinrichtung für Befestigungsteil im Gebäude für Wärme und/oder Mechanik 
29 Wärmeleitungsleitungen, Warmwasser- oder Heizungsleitungen im Gebäude
30 Gebäudeteil des Gebäudes z.B. Fussboden
31 Abdeckung der Bestrahlungsflächen
32 Durchflusssystem, Kreislaufsystem, durchgehendes Öffnungssystem 
33 Räumlichkeit, Gebäude, Solarium
34 Hohlraum, Vertiefungen, Aussparungen Ausbrüche am Gerätebau
In Fig. 1 ist auf der linken Seite (16) der Wärmeleitungsübergang und auf der rechten Seite (17) zusätzlich der Wärmestrahlungsübergang dargestellt, wobei beide Wärmeübergänge für sich oder in Kombination realisiert werden können. 

Die hochwärmeleitenden Materialien können z.B. einsetzbar in den Gerätebau (2) als Baueinheit und/oder fest in diesem integriert und/oder mit dem Gerätebau identisch sein, wobei die Materialien (16,17) mit dem Material des Gerätebaues  (2) identisch sein kann…

Fig. 2 zeigt einen UV-Hochdruckstrahler (1) in Verbindung mit einem lichtquellenexternen Reflektor (18).
Um Teile der Wärmestrahlung effektiv aufnehmen zu können, kann der Reflektor (18) massiv ausgeführt werden, und er kann sogar Bestandteil des wärmeleitenden und -kapazitiven inneren Gerätebaues (2) bzw. (17) der Sonnenbank sein. 

Der Wärmeleiter für den Wärmestrahlungsanteil der erzeugten Wärme (17) kann in einem höher wärmeleitenden Material ausgeführt werden z.B. Kupfer, um dann die aufgenommene Wärme gleichmäßiger in den inneren Gerätebau (2) abführen zu können…

Fig. 3 zeigt einen Schnitt des Gerätebaues (2) einer, in einer Räumlichkeit (33) befindlichen Sonnenbank, wobei sich im unteren Teil (25) des inneren Gerätebaues (2) UV-Lichtquellen (1) in Form von UV-Leuchtstoffröhren  befinden können, und im oberen Teil (26) des inneren Gerätebaues (2) neben  UV-Lichtquellen (1) in Form von UV-Leuchtstoffröhren, auch UV-Strahler wie unter Fig.1 und/oder UV-Hochdruckstrahler wie unter Fig. 2 beschrieben, befinden können...

Fig. 1

Fig. 2

Fig. 3

Textfeld: „Sparmaßnahmen muss man dann ergreifen, 
wenn man viel Geld verdient. 
Sobald man in den roten Zahlen ist, 
ist es zu spät.“

Jean Paul Getty
(* 15. Dezember 1892 - † 6. Juni 1976)
HINWEIS! - NOTE!

Haftungsausschluss:
Auf die Inhalte der verlinkten Fremdseiten besteht kein Einfluss! 
Die Verantwortung dafür liegt ausschließlich beim jeweiligen Betreiber! 
Ich distanziere mich daher ausdrücklich von sämtlichen Inhalten 
aller gelinkten und nicht selbst erstellten Seiten!

Disclaimer:
On the content of linked third-party sites, there is no influence!
The responsibility concerns to the respective owner!
I dissociate myself expressly from all contents of all linked or non self-made pages!
 
*   YOUR PRODUCTS! khf-finke ®    * 
*   Klaus H.F. Finke, Dipl.-Ing. (FH)    *    Bad Tölz     *   Germany    * 

    *   Unterstrichene  Wörter sind Verlinkungen     *     Underlined words are links   * 
Textfeld:   YOUR PRODUCTS! khf-finke ® - Bad Tölz,  01/2015

 Inhaltsübersicht - Site overview

hightronics german trademark and 9 similar called domain names that you can lease.

Deutsche Schutzmarke *  hightronics * 
Nizza-Klassifizierung: 
Waren Klasse  9, 10, 11 und Dienstleistungen Klasse 38 und 42
mit 9 identisch lautenden Top Level Domains (TLD‘s) 

WAREN
Klasse 9
Wissenschaftliche, Schifffahrts-, Vermessungs-, photographische, Film-, optische, Wäge-, Mess-, Signal-, Kontroll-, Rettungs- und 
Unterrichtsapparate und -instrumente; 
Apparate und Instrumente zum Leiten, 
Schalten, Umwandeln, Speichern, 
Regeln und Kontrollieren von Elektrizität;
Geräte zur Aufzeichnung, Übertragung und 
Wiedergabe von Ton und Bild;
Magnetaufzeichnungsträger, Schallplatten;
Verkaufsautomaten und Mechaniken für 
geldbetätigte Apparate; Registrierkassen, 
Rechenmaschinen, Datenverarbeitungsgeräte 
und Computer; Feuerlöschgeräte.

Klasse 10
Chirurgische, ärztliche, zahn- und tierärztliche 
Instrumente und  Apparate, künstliche 
Gliedmaßen, Augen und Zähne; 
orthopädische Artikel; 
chirurgisches Nahtmaterial.

Klasse 11
Beleuchtungs-, Heizungs-, Dampferzeugungs-, 
Koch-, Kühl-, Trocken-, Lüftungs- und 
Wasserleitungsgeräte sowie sanitäre Anlagen.

DIENSTLEISTUNGEN
Klasse 38
Telekommunikation.

Klasse 42
Wissenschaftliche und technologische 
Dienstleistungen und 
Forschungsarbeiten und diesbezügliche 
Designerdienstleistungen;
industrielle Analyse- und 
Forschungs-Dienstleistungen; 
Entwurf und Entwicklung von 
Computerhardware und –Software. 

****
Tag der Anmeldung: 02.07.2007  -  
Tag der Eintragung: 08.10.2007
Tag der Validierung: 05.03.2008 

z.B. für Wirtschaft und Industrie zum Spin-off 
oder Outsourcing von 
z.B. Unternehmensbereichen, 
Produktpaletten oder Neugründungen usw.

****
Prädestiniert für ausländische 
Unternehmen, 
die sich in Deutschland etablieren 
möchten!

Eine Geschäftsadresse mit hervorragenden Dienstleistungen in einem Nobelviertel
 Hamburgs kann ebenfalls 
kurzfristig zu Verfügung gestellt werden!
inventing developing improving consulting promotion Your Products khf-finke